Laden...
Initiativen2018-12-17T17:14:38+01:00

Jugend packt an – Aktion Solidarität

Volkstreue Jugendliche wollen nicht abseits stehen, wenn es darum geht, anzupacken für die eigenen Landsleute. Die Initiative „Jugend packt an!“ vereint junge Aktivisten unter dem Motto „Deutsche helfen Deutschen!“ Auf deren Netzseite jugend-packt-an.de beschreiben unsere jugendlichen Mitstreiter ihre Motivation:

„Nicht nur mit Augen für sich selbst durch das Leben zu gehen, sondern sich für seine Nächsten einzusetzen ist eine Tugend, die jedem deutschen Landsmann, besonders aber den Politikern als so genannte Volksvertreter, innewohnen sollte. Betrachten wir jedoch die Realität, so werden wir in dieser Hoffnung maßlos enttäuscht.

Beinahe täglich erleben wir die Auswüchse einer bis ins Mark asozialen und verantwortungslosen Familien- und Sozialpolitik, erfahren doch besonders die Hilfsbedürftigen in unserem Volk Herabwürdigung und Ausgrenzung. Mieten, Strom- und Gaspreise, diktiert von riesigen, privaten Konzernen, zwingen unsere Landsleute immer weiter in die Knie, während sich die Politbonzen und Börsenspekulanten an ihren reich gedeckten Tischen fett fressen. Soziale Themen werden von fast allen politisch wahrnehmbaren Parteien nicht nur ignoriert, sondern sie tragen auch die Verantwortung für die gravierenden sozialen Probleme in diesem Land.

Hier gilt es, Taten statt Worte sprechen zu lassen! Wir schauen nicht weg, gehen nicht den einfachen Weg des Schweigens. Gemeinsam mit Euch stellen wir uns gegen die Missstände im Land. Dass man auch mit wenig Geld, dafür aber einer ordentlichen Portion Idealismus etwas bewegen kann, wollen wir aufzeigen und Euch zum Mitmachen motivieren.

Ihr habt Sachen, die zu Schade zum weg werfen sind, aber doch keine Verwendung mehr finden? – Wir wollen sie an bedürftige Deutsche weitergeben! Der Spielplatz um die Ecke ist mal wieder verdreckt oder zerstört? – Wir machen ihn sauber und bauen ihn wieder auf! Jemand hat seinen Müll achtlos in der Natur entsorgt? – Wir räumen auf!

Es gibt viele Möglichkeiten, der Heuchelei der Politik handfeste Solidarität entgegen zu stellen. Pack mit an!“

Zur Website

Soziale Aktion Sachsen

In Sachsen haben sich Mitglieder, Anhänger der NPD und interessierte Bürger zusammengetan, um im Rahmen der Initiative „Deutsche helfen Deutschen“ die Gemeinschaft zu pflegen und konkrete Hilfsprojekte für Deutsche umzusetzen. Initiatorin des Projektes ist die NPD-Kreisvorsitzende Ines Schreiber, die im ehemaligen Ladengeschäft des DS-Verlages einen Sozialladen betreibt. Das Projekt soll Schule machen, so daß bald in ganz Sachsen entsprechende Angebote bereitstehen:

„Hiermit darf ich Sie im Namen der sächsischen Nationaldemokraten, des Kreisverbandes Meißen und des Deutsche Stimme Verlages zu unserem Hilfsprojekt SOZIALE AKTION SACHSEN recht herzlich einladen!

Sicher ist es Ihnen nicht entgangen, daß die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinanderklafft. Die Zahl der auf ›Hartz IV‹ angewiesenen Kinder steigt, immer mehr Bürger ab einem Alter von 55 Jahren gelten als arm oder armutsgefährdet und viele Deutsche befinden sich zwar in einem Beschäftigungsverhältnis, doch das Geld reicht dennoch vorne und hinten nicht aus. Mit unserem Hilfsprojekt wollen wir die längst überfällige nationale Solidarität wieder in die Köpfe der Bevölkerung transportieren.

Wir wollen gemeinsam die deutsche Gemeinschaft wiederaufleben lassen und einander helfen, wo es nötig ist. So sind bei uns neben hilfreichen Gesprächen, vor allem Hilfsgüter, wie z.B. Kleidung für Jung und Alt, Spielsachen, Möbel u.v.m. kostenlos zu erhalten. Natürlich nehmen wir gerne Sach- und Konservenspenden an, welche sicher gleich weitergegeben werden können. Schauen Sie sich unser Projekt an. Wir haben jeden Freitag von 16 bis 18 Uhr für Sie geöffnet, sowie nach vorheriger Terminvereinbarung.“

Zur Facebook-Seite