Am 24. Februar 2019 fand bei strahlendem Sonnenschein eine Solidar-Aktion unter dem Motto „Tag der Volksgemeinschaft“ im mittelsächsischen Döbeln statt. Stefan Trautmann von „Jugend packt an“ hatte hierzu gemeinsam mit der Einrichtung „Soziale Aktion Sachsen“ aufgerufen. Verstärkt wurde die Mannschaft vom NPD-Spitzenkandidaten zur Europawahl, Udo Voigt (MdEP) und dem NPD-Spitzenkandidaten zur sächsischen Landtagswahl, Peter Schreiber.

Mit Sachspenden, Glücksrad, Kartoffelsuppe aus der Feldküche, reichlich Kaffee und Kuchen, politischem Informationsmaterial und angeregten Gesprächen rund um das Thema „soziale Gerechtigkeit“ und „nationale Solidarität“ war für jeden etwas dabei – und die Resonanz seitens der Bevölkerung ausgesprochen gut. Wir werden demnächst an dieser Stelle in angemessener Form berichten (ein Film ist in Arbeit).

Die Aktivititäten der SOZIALE AKTION SACHSEN unter Leitung von Ines Schreiber, Chefin des NPD-Kreisverbandes Meißen aus Strehla und von JUGEND PACKT AN unter Ägide von Stefan Trautmann, Stadtrat in Döbeln, fügen sich in die Kampagne DEUTSCHE HELFEN DEUTSCHEN ein, welche den sozialen Anspruch der NPD in der Praxis unter Beweis stellen soll und in Ergänzung zur Initiative SCHAFFT SCHUTZZONEN, bei der es um die Gewährleistung der inneren Sicherheit und den Schutz Deutscher vor (Ausländer-)Kriminalität geht, den Solidargedanken unterstreicht.

Beide Kampagnen sind zwar vom NPD-Parteivorstand initiiert, nichts desto trotz aber auf Überparteilichkeit angelegt. Alle Deutschen sind aufgerufen, sich einzubringen. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!